Hauptinhalt

Staatsministerin Petra Köpping

Porträt Staatsministerin Petra Köpping
Staatsministerin Petra Köpping  © Pawel Sosnowski

»Mein Ministerium verstehe ich als Haus des Gemeinsinns und des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Wir setzen uns gemeinsam für ein friedliches, tolerantes, weltoffenes und soziales Gemeinwesen in allen uns zugeordneten Themenbereichen ein. Dazu gehören unter anderem die medizinische und pflegerische Versorgung von Kindern, Jugendlichen, Familien und Senioren. Weiterhin zählen die Belange von Menschen mit Behinderungen, der Verbraucher- und der Tierschutz dazu. Und ebenso sind die Belange von Hilfeempfängern nach den Sozialgesetzbüchern, die Förderung der Demokratie und die Integration von Zuwanderern in meinem Ministerium verortet. Die Themen- und Aufgabenfülle macht deutlich, dass das Sozialministerium ganz nah bei den Menschen in Sachsen ist. Und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern möchte ich dafür einstehen, dass der Freistaat ein lebenswerter Ort für alle Menschen ist.«

Vita

Halbporträt von Staatsministerin Petra Köpping, die mit verschränkten Armen an einer größeren Fensterfläche steht © Kerstin Pötzsch

geboren 1958 in Nordhausen, verheiratet, drei Kinder

Staatsrechtswissenschaftlerin

1989 bis 1990 Bürgermeisterin von Großpösna

1990 bis 1994 Außendienstmitarbeiterin der DAK

1994 bis 2001 Bürgermeisterin von Großpösna

2001 bis 2008 Landrätin des Landkreises Leipzig

2008 bis 2009 Beraterin der Sächsischen Aufbaubank

2009 bis 01/2020 Landtagsabgeordnete

seit 2014 Kreisrätin im Kreistag des Landkreises Leipzig

2014 bis 2019 Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration im Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz

seit 20. Dezember 2019 Sächsische Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

/
Sächsische Staatsregierung
(© Pawel Sosnowski)

Ernennung in der Sächsischen Staatskanzlei: Petra Köpping wird am 20. Dezember 2019 von Ministerpräsident Michael Kretschmer in die Sächsische Staatsregierung berufen und zur Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt ernannt.

Petra Köpping erhält von Minsiterpräsident Kretschmer ihre Ernennungsurkunde als Staatsministerin
/
(© Pawel Sosnowski)

Amtseid im Sächsischen Landtag: Petra Köpping wird von Parlamentspräsident Dr. Matthias Rößler als Sächsische Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt am 20. Dezember 2019 vereidigt.

Petra Köpping bei ihrer Vereidigung im Sächsischen Landtag
zurück zum Seitenanfang