Hauptinhalt

Tiergesundheit & Tierschutz

Tiere und Menschen gehören zusammen. Wir stehen in der Verantwortung, uns um unsere Mitgeschöpfe zu sorgen. Tierschutz und Tiergesundheit gehören dazu.

Staatsministerin Barbara Klepsch
Staatsministerin Klepsch mit Landwirt Steinert am Rande einer Weide mit Rindern © Swen Reichhold

Wir haben an uns den Anspruch, moderne Nutztierhaltung und traditionelle landwirtschaftliche Betriebe besonders mit Blick auf den Tierschutz und die Tiergesundheit in Einklang zu bringen. Nur durch gesunde, leistungsfähige Tiere bekommen wir qualitativ hochwertige Lebensmittel. Diesen Anspruch können wir nur erfüllen, wenn wir gemeinsam aktiv neue wissenschaftliche Erkenntnisse und die aktuellen Rechtsvorschriften in praktikable Lösungen umsetzen. Hierzu gehört die Biosicherheit im landwirtschaftlichen Betrieb, das Durchführen der Monitoring-Vorschriften ebenso wie eine tierschutzgerechte Haltung der Tiere.

Traditionell waren die Wege in der Tierproduktion oftmals eine einfache Kette. Futtermittel wurden in einem Betrieb hergestellt, die dann in einem anderen Betrieb, vielleicht einem Milchviehbetrieb, zur Herstellung von Milch verfüttert wurden. Die Milch ging zur lokalen Molkerei und von dort weiter an den Konsumenten. Heute ist aus der Kette ein Netz geworden. Futtermittel und vieles andere kann weltweit bezogen werden und die sächsischen Produkte, wie zum Beispiel Milch und Fleisch, werden ebenfalls weltweit verkauft.

Dies stellt uns vor neue Herausforderungen, sowohl im Bereich Tierwohl als auch in der Tiergesundheit, denen wir gerecht werden wollen.

Weitere Informationen von uns für Sie

zurück zum Seitenanfang