1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Landesjugendhilfeausschuss (LJHA)

Der Landesjugendhilfeausschuss ist Teil der zweigliedrigen Behörde und bildet gemeinsam mit der Verwaltung das Landesjugendamt. Er beschäftigt sich mit allen grundsätzlichen Fragen der Jugendhilfe im Freistaat Sachsen und tagt mindestens viermal jährlich.

Sitzungstermine 2016

  • 5. Sitzung: Donnerstag, den 10.03.2016
  • 6. Sitzung: Freitag, den 24.06.2016
  • 7. Sitzung: Dienstag, den 20.09.2016
  • 8. Sitzung: Donnerstag, den 03.11.2016 (Haushaltssitzung)
  • 9. Sitzung: Donnerstag, den 08.12.2016 (entfällt)     

Die Sitzungen werden durch den Vorsitzenden, Herrn Patrick Schreiber MdL, geleitet. In der Regel beginnen diese 10:00 Uhr.          

  

Aktuelle Sitzung

Am Donnerstag, den 3. November 2016, fand unter Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden Herrn Hartmut Mann, die 8. Sitzung des LJHA in der 6. Amtsperiode im Rathaus der Stadt Chemnitz statt.
Nach Abhandlung der Regularien fand zunächst eine Berichterstattung der Vertreter/innen des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz (SMS) sowie des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus (SMK) zur Förderung aus EU-Mitteln in den jeweiligen Ressorts im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe statt.
Die regelmäßige Berichterstattung, gekoppelt an die Haushaltsberatungen, ist Bestandteil der überörtlichen Jugendhilfeplanung.
Im Anschluss verabschiedeten die Mitglieder des LJHA einstimmig zwei Auftragsbeschlüsse:
Mit Beschluss 8/2016 wurde der Unterausschuss (UA) 2 beauftragt, sich in seiner Sitzung am 7. November 2016 mit dem Entwurf zur Änderung der Verwaltungsvorschrift des SMK über die Gewährung pauschalierter Fördermittel für Baumaßnahmen und Ausstattung für Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen (VwV Kita Bau) zu befassen, eine Stellungnahme zu erarbeiten und an das SMK zu senden.
Der UA 3 erhielt mit Beschluss 9/2016 den Auftrag, in seiner Sitzung am 8. November 2016 eine Stellungnahme zum Entwurf zur Änderung der Richtlinie des SMS zur Förderung von Schulsozialarbeit im Freistaat Sachsen zu erarbeiten und dem SMS zu übermitteln.
In der Sitzung am 20. September 2016 wurden mit Beschluss 7/2016 alle Unterausschüsse beauftragt, sich mit dem Doppelhaushalt 2017/2018 für den Bereich der Kinder- und Jugendhilfe zu befassen. Die Federführung wurde dem UA 1 übertragen.
Auftragsgemäß haben sich alle Unterausschüsse mit den relevanten Haushaltsansätzen befasst. Die Beratungsergebnisse wurden zusammengefasst und als Änderungsantrag zur BV 7/2016 in den LJHA eingebracht.
Die Stellungnahme des LJHA zum Entwurf des Doppelhaushalts 2017/2018 der Staatsregierung für den Bereich der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe wurde einstimmig beschlossen.
Die Verwaltung wurde mit der Weiterleitung an die relevanten Adressaten im Sächsischen Landtag sowie der Staatsregierung beauftragt.
Mit Beschluss 10/2016 wurden die Sitzungstermine für das kommende Jahr festgelegt.
Für die Unterausschüsse 2 und 3 war jeweils die Position des stellvertretenden Vorsitzenden neu zu besetzen.
Auf Vorschlag des UA 2 wurde zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden des UA 2 Herr Christoph Schellenberger, Referent für Kinder- und Jugendhilfe beim Diakonischen Werk der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens e.V., gewählt.
Für den stellvertretenden Vorsitz im UA 3 folgte der LJHA ebenfalls dem Vorschlag aus dem UA 3 und wählte Herrn Norbert Waldhelm, Referent für Kinder- und Jugendhilfe beim Caritasverband für das Bistum Dresden-Meißen e. V. in diese Position.
Am Ende der Sitzung fanden Berichterstattungen durch die Vorsitzenden der Unterausschüsse, die Verwaltung des Landesjugendamtes sowie die Vertreter/innen des SMS, des SMK und des Kommunalen Sozialverbandes Sachsen statt.
Die ursprünglich für den 8. Dezember 2016 geplante Sitzung entfällt, so dass die nächste Sitzung des LJHA am Dienstag, den 21. März 2017 im Rathaus der Stadt Chemnitz stattfinden wird.

 

 

Beschlossene Papiere (1993-2014)

Die nachfolgende Übersicht enthält vom LJHA beschlossene Papiere zu Befassungsgegenständen, die sich aus § 11 des Landesjugendhilfegesetzes ergeben:

Nicht darin enthalten sind die in diesem Zusammenhang beschlossenen aktuellen Landesmodellprojekte. Diese sowie weitere Projekte des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz von landesweiter Bedeutung finden Sie unter:

Protokolle des Landesjugendhilfeausschusses (6. Amtsperiode)